20 % auf Ihre erste Bestellung bei Puressentiel² mit dem Kode: WELCOME
Römische Kamille (Chamaemelum nobile)

Römische Kamille

Chamaemelum nobile

Als mehrjährige krautige Pflanze von zehn bis dreißig Zentimetern Höhe der Familie der Korbblütler wächst die Römische Kamille (Chamaemelum nobile) in ganz Europa, aber vor allem in Kieselerde.

Ihre Stängel sind haarig und ihre grünweißlichen Blätter sind in kurze sternförmige Läppchen eingeteilt. Die Blüten bestehen aus weißen zungenförmigen Blütenblättern, die sich gegenseitig bedecken und gelbe Röhrenblüten umkreisen. Die Früchte der Kamille sind gelblich, klein und rund.

  • Bad Bad
  • Anwendung auf der Haut Anwendung auf der Haut
  • Zum Einnehmen Zum Einnehmen
  • Atemwege Atemwege

Beratung

Sie ist sehr gut verträglich, hat aber einen sehr starken Geruch.
Nicht anwenden bei schwangeren oder stillenden Frauen, bei Kindern unter 7 Jahren, bei Epileptikern oder Personen, die bereits Krampfanfälle hatten, bei Personen, die gegen einen Bestandteil (Limonene) allergisch sind, bei Asthmatikern ohne Beratung des Allergologen.

Rezept

Angst
Um einen Angstanfall zu überwinden, atmen Sie direkt zwei bis drei Sekunden in ein Flakon ätherisches Öl mit Römischer Kamille ein.

Stress
Geben Sie einige Tropfen ätherisches Öl der Kamille auf den Solarplexus, an der Wirbelsäule entlang, unter den Fuß oder die Innenseite des Handgelenks.

ANBAU UND PRODUKTION

Die Römische Kamille ist in den Regionen Europas mit mildem Klima, besonders in Frankreich stark verbreitet. Sie wächst nicht in Höhengebieten, gedeiht ganz besonders in Kieselerde. Da dieser Boden besonders in Anjou zu finden ist, findet man hier den Anbau einer hochwertigen Kamille. Das Region des Maine-et-Loire, als achtes französisches Departement was die Anbauflächen für Aromapflanzen betrifft, besitzt beinahe eine Exklusivität und widmet der Kamille rund neunzig Hektar.

PARFÜM

Die Blumen geben einen ganz typischen angenehmen und würzigen Geruch ab.

GEWINNUNG UND ERTRAG

Die Blüten werden einzeln je nach Blüte von Juli bis September je nach Zeit und Ort gepflückt. Ihre Dampfdestillation hat einen nur geringen Ertrag von 0,4 bis 1% je nach Art des Loses. Hundert Kilo dieser kleinen Blüten bringen nur vierhundert Gramm bis ein Kilo ätherisches Öl in den besten Jahren, oft nur weniger!

CHEMISCHE FORMEL

Die wichtigsten Wirkstoffe des ätherischen Öls der Kamille sind insbesondere die Monoterpenole, aliphatische Estern, vor allem Isobutylangelat und Isoamylangelat, und Ketone, deren Konzentration je nach Zusammensetzung und Herkunft der Lose unterschiedlich ausfallen kann.

DIE WICHTIGSTEN ANWENDUNGEN

Stress und Spannungen jeglicher Ursache widerstehen nicht der beruhigenden Wirkung des ätherischen Öls von Kamille. So sind auch bei unruhigen Kindern hervorragende Ergebnisse zu erwarten. Beim Erwachsenen beruhigt sie Angstanfälle und Nervenzusammenbrüche, sie hilft Angstzustände zu vermeiden und führt auch Schlaflose wieder zu einem erholsamen Schlaf. Sie lindert nervlich bedingte Schmerzen, Nervenschmerzen, Migränen und andere Beschwerden. Sie hilft auch bei Hautproblemen (Rosazea, empfindliche Haut, Rasurbrand) und sie wird bei pruriginösen und/oder allergischen Hautbeschwerden empfohlen: Ekzem, Psoriasis, Dermitis. Sie ist auch der Freund des Verdauungstraktes und hilft bei Verdauungsproblemen, Flatulenzen, Blähungen. Das Hydrolat der Kamille wird für die Pflege gereizter Augen benutzt.

VERWANDTE ARTEN

Echte Kamille (Matricaria recutita).

Als Königin der Kräutertees für alte Damen und Frühaufsteher hatte die Kamille nicht immer diesen etwas verstaubten Ruf. Im Ägypten der Pharaonen war sie genau das Gegenteil: sie war Ra, dem Sonnengott gewidmet und strahlte das Leben, das Licht und die Verwandlung aus. Die Griechen erkannten ihre Wohltaten und sagten ihr sogar nach, Sumpffieber heilen zu können. Ihr Duft war laut Griechen vergleichbar mit dem von reifen Äpfeln, deshalb der Name khamaimelon, « Apfel der Erde », der auf Lateinisch Camomilla wurde. Dioskurides und Galenos verschrieben sie für weibliche Krankheiten. Mehr als zwanzig Jahrhunderte später war sie der Renner bei den Italienern. Stendhal schrieb in seinen „ Promenades dans Rome“, dass diese ihren Geliebten sangen: „Ich segne die Blume der Kamille“. In Mitteleuropa benutzten die Frauen sie, um ihren Haaren einen goldenen Glanz zu verschaffen. Im tiefen ländlichen Frankreich nahm man Kamille gegen Magenschmerzen, Schlaflosigkeit, Migräne und Entzündung der Augenlider.

AROMATHERAPIA, Alles über die ätherischen Öle

Auszüge aus dem Buch "Aromatherapia - Alles über ätherische Öle", von Isabelle Pacchioni, Aquarelle von Patrick MORIN, Editions Aroma Thera. Auszüge aus dem Buch "48 unentbehrliche ätherische Öle zur Heilung anders" von Isabelle Delaleu und Isabelle Pacchioni, Publikationen der Gruppe Mandadori France Botanische Illustrationen von Agathe Haevermans.

Diese Eigenschaften, Vorteile und Verwendungsmethoden werden zur Information gegeben; Sie können in keiner Weise medizinische Informationen darstellen oder ersetzen, die nur von medizinischem Fachpersonal ausgegeben werden können. Für jegliche Verwendung von ätherischen Ölen für therapeutische Zwecke, konsultieren Sie bitte einen Arzt.
Kostenlose Lieferung
Kostenlose Lieferung
ab 50 € Einkauf
Kundendienst
Kundendienst
Brauchen Sie Hilfe? Kontaktieren Sie uns
1 Geschenk
1 Geschenk
ab 50 € Einkauf
Alle unsere Produkte
Alle unsere Produkte
Die gesamten Produkte und Neuheiten sind auf der Website zu finden
Zum Newsletter anmelden
Melden Sie sich an, um alles über Neuheiten von Puressentiel zu erfahren. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung.
Mein Warenkorb 0
Bei mehr als 50,00€ kostenlose Lieferung
( x )
- +
Löschen
Ja Nein
geschenkt
Menge
Sie haben keine Produkte in Ihrem Warenkorb.
Ihnen gefällt bestimmt auch
Reinigend Luftspray
Reinigend
Reinigend Luftspray
  • 200 ml
29,90€
Reinigend Antibakterielles Gel
Reinigend
Reinigend Antibakterielles Gel
  • 80 ml
  • 250 ml
6,90€