20 % auf Ihre erste Bestellung bei Puressentiel² mit dem Kode: WELCOME
Myrtenheide (syn. Melaleuca viridiflora)

Myrtenheide

syn. Melaleuca viridiflora
Die Myrtenheide ist wie Eukalyptus ein Baum der Familie der Myrtengewächse, der bis zu fünfundzwanzig Meter hoch werden kann. Er stammt aus Neukaledonien und Australien.
  • Bad Bad
  • Anwendung auf der Haut Anwendung auf der Haut
  • Atemwege Atemwege

Beratung

Die verschriebene Dosis muss genau eingehalten werden.

NICHT ANWENDEN bei schwangeren oder stillenden Frauen, bei Kindern unter 7 Jahren, bei Personen, die auf einen Bestandteil (Limonen, Linalool) allergisch sind, bei Asthmatikern ohne Beratung eines Allergologen, bei einem hormonsensiblen Krebs (Brust, Gebärmutter, Eierstöcke, Prostata, Hoden und gewisse Darmkrebserkrankungen), bei Epileptikern oder Personen, die bereits Krampfanfällen hatten.

Rezept

Verbrennungen
Das ätherische Öl der Myrtenheide zu 50 % mit dem Pflanzenöl von Rosa Mosqueta mischen. Die zu behandelnde Zone drei- bis viermal täglich bis zur Heilung einmassieren.

Muskelkater
8 bis 10 Topfen ätherisches Öl der Myrtenheide mit einem Suppenlöffel neutrales Pflanzenöl mischen und nach dem Sport die schmerzhaften Zonen einmassieren.

Schnupfen
3 bis 5 Tropfen ätherisches Öl der Myrtenheide in eine Schüssel warmes Wasser geben. Zehn Minuten lang inhalieren.

ANBAU UND PRODUKTION

Der Baum wird in Neukaledonien im Rahmen der systematischen Erforschung der extremen Biovielfalt der Insel vom Labor der Medizinpflanzen des Nationalen Zentrums für Wissenschaftliche Forschung (CNRS) studiert und genutzt. Das ätherische Öl der Myrtenheide dient zur Fertigung von Gomenol, einem Marken-Arzneimittel, das 1892 von einem Industriellen in Gomen patentiert wurde, der von den therapeutischen Wirkungen des Baums begeistert war. Es handelt sich um das ätherische Öl des Myrtenbaums, aus dem teilweise die Terpene entfernt werden, zur Befreiung der oberen Atemwege und Bronchien.

PARFÜM

Das Parfüm des ätherischen Öls der Myrtenheide ist balsamisch mit einer starken Note von Eukalyptus.

GEWINNUNG UND ERTRAG

Der Ertrag der Destillation der Blätter ist unterschiedlich, übersteigt aber nicht 0,7 %, d.h. siebenhundert Gramm für Hundert Kilo Pflanze.

CHEMISCHE FORMEL

Das ätherische Öl der Myrtenheide besteht vor allem aus Terpenoxyden (1,8- Kineol : 38 % bis 48 %), Monoterpenole, Sesquiterpenole, worunter Viridiflorol (6 % bis 15 %) und Monoterpene (Alpha und Beta-Pinen, Limonen), die für eine „gereinigtes“ Öl entfernt werden. Diese Zusammensetzung entspricht dem ätherischen Öl von Madagaskar, das Öl aus Neukaledonien besteht vor allem aus Sesquiterpenolen (65 % bis 70 %) und Monoterpenolen (ungefähr 20 %).

DIE WICHTIGSTEN ANWENDUNGEN

Das sehr polyvalente ätherische Öl der Myrtenheide stimuliert das Immunsystem. Es ist wundheilend, schützt und repariert die Haut. Wird es inhaliert, pflegt es Stirnhöhlenentzündungen und Schnupfen. Es ist antiseptisch, antiviral und bekämpft Pilze. Vorbeugend kann es in Salben auf bestrahlte Zonen im Fall einer Radiotherapie aufgetragen werden.

VERWANDTE ARTEN

Cajeput (Melaleuca cajuputi).

Die Myrtenheide hat andauernde und wohlriechende Blätter und die weiche und helle Rinde lässt sich wie Papier abreißen, was ihr den englischen Namen Paper Bark Tea Tree und den Namen „Papierbaum“ verliehen hat. Er wurde Ende des 19. Jahrhunderts nach Madagaskar gebracht, um dort ein Sumpfgebiet wieder aufzuforsten. Jules Garnier, der bei seinen geologischen Forschungen in Neukaledonien Nickel entdeckte, begegnete dem Bau in den Savannen an der Westküste. „Es ist“, so schreibt er in seinem Reisebericht, „der traurigste, aber auch nützlichste Baum der Insel, denn er verbirgt seine Eigenschaften und Tugenden in seinem traurigen Antlitz.“ Aber wen kümmert es, wenn die Wohltat nicht toll aussieht? Ganz gewiss nicht die Kanaken, die schon immer ihr Neugeborenen in die Rinde einwickelten, um sie zu schützen und Kraft zu geben. Sie stellten ein Pflaster aus den jungen Blätter der Myrtenheide her und wandten es auf Verletzungen auf, deren Heilung beschleunigt werde. Als Sud pflegte die Rinde– und auf der Insel pflegt sie noch immer – Rheumaschmerzen, Muskelkater und Erkältungen.

AROMATHERAPIA, Alles über die ätherischen Öle

Auszüge aus dem Buch "Aromatherapia - Alles über ätherische Öle", von Isabelle Pacchioni, Aquarelle von Patrick MORIN, Editions Aroma Thera. Auszüge aus dem Buch "48 unentbehrliche ätherische Öle zur Heilung anders" von Isabelle Delaleu und Isabelle Pacchioni, Publikationen der Gruppe Mandadori France Botanische Illustrationen von Agathe Haevermans.

Diese Eigenschaften, Vorteile und Verwendungsmethoden werden zur Information gegeben; Sie können in keiner Weise medizinische Informationen darstellen oder ersetzen, die nur von medizinischem Fachpersonal ausgegeben werden können. Für jegliche Verwendung von ätherischen Ölen für therapeutische Zwecke, konsultieren Sie bitte einen Arzt.
Kostenlose Lieferung
Kostenlose Lieferung
ab 50 € Einkauf
Kundendienst
Kundendienst
Brauchen Sie Hilfe? Kontaktieren Sie uns
1 Geschenk
1 Geschenk
ab 50 € Einkauf
Alle unsere Produkte
Alle unsere Produkte
Die gesamten Produkte und Neuheiten sind auf der Website zu finden
Zum Newsletter anmelden
Melden Sie sich an, um alles über Neuheiten von Puressentiel zu erfahren. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung.
Mein Warenkorb 0
Bei mehr als 50,00€ kostenlose Lieferung
( x )
- +
Löschen
Ja Nein
geschenkt
Menge
Sie haben keine Produkte in Ihrem Warenkorb.
Ihnen gefällt bestimmt auch
Reinigend Luftspray
Reinigend
Reinigend Luftspray
  • 200 ml
29,90€
Reinigend Antibakterielles Gel
Reinigend
Reinigend Antibakterielles Gel
  • 80 ml
  • 250 ml
6,90€